Reptilien - Praxis für Wildtiere und Exoten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Reptilien

Die Reptilienhaltung wird immer beliebter. Die Ansprüche dieser Tiere an ihre Haltungsbedingungen sind aber nicht zu unterschätzen. Das Terrarium sollte nicht nur der menschlichen Ästhetik entsprechen sondern auch alle Faktoren, die ein artgerechtes Leben des Reptils ausmachen berücksichtigen.

Ein gesamter Lebensraum für unseres Tier in einem Glaskasten – ein fast unmögliches Unterfangen.



Das Reptil in der Praxis


Wir können die Gesundheit ihres Reptils nur beurteilen wenn es sich auf seiner „Betriebstemperatur“ befindet. Hierzu sind bei tropischen Tieren in der kühleren Jahreszeit unbedingt beheizte Transportbehältnisse nötig.


Reptilien sind wechselwarme Tiere. Ihre Körpertemperatur ist abhängig von der Außentemperatur. Vorteilhaft sind Thermoboxen, die mittels Heizmitteln (z.B.Wärmeflasche) auf eine artspezifische Wohlfühltemperatur gebracht werden. Überhitzung ist unbedingt zu vermeiden!
Schlangen und Echsen sollten einzeln in Stoffsäcke verpackt werden. Bei größeren Exemplaren können Kopfkissen- oder auch Bettbezüge verwendet werden.
Auch die Behältnisse von Schildkröten müssen ausbruchssicher sein, da viele Individuen alles versuchen um aus ihrem Transportmittel zu entweichen.
Wasserschildkröten können trocken transportiert werden.

Bitte kündigen sie sehr große oder gefährliche Tiere vorher an. Bei Riesenschlangen über 3 Meter ist es unter Umständen nötig, dass Sie Hilfspersonen mitbringen.


Wir bieten Ihnen eine umfangreiche medizinische Versorgung an:  weiter



 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü